«Modernste Technik verbunden mit Tradition»

Produktionsstätte und Betriebsinhaber

Unsere Produktion

Betriebsferien kennen wir in der Molkerei Neff AG keine, denn Kühe geben jeden Tag Milch. Gekühlt holen wir die Milch bei den 28 Bauern aus der Region Wald ab und bringen sie in unsere Molkerei. Früher machten wir die Hofabfuhr mit Jeep und Anhänger. Heute sammelt unser Fahrer die Milch mit unserem Molkerei Neff AG-Lastwagen bei den Bauern ein. 

 

Moderne Produktionsabläufe

In der Molkerei wird die Milch von unseren 15 Mitarbeitenden laufend verarbeitet. Pro Jahr veredeln wir 4 Millionen Kilogramm Milch zu feinen Milchprodukten. Für die Produktion steht uns modernstes und energieeffizientes Equipment zur Verfügung (über 90% Energierückgewinnung). Unser Betrieb verfügt über eine moderne Plattenwärmetauschanlage für die Pastmilchherstellung, einen Homogenisator und eine Top-Molkereisteuerung 2500 l/h. Zu unserem bestehenden Betrieb sind in den letzten Jahren eine Abfüllmaschine für ½ Liter Milch und 2 dl Rahm sowie eine Butterfom- und Verpackungsmaschine für 200 g und 1 kg Butterpackungen dazugekommen.​ 

 

Handgefertigte Spezialitäten

In unserem traditionsreichen Familienbetrieb finden viele Arbeiten immer noch in Handarbeit statt. So beispielsweise die Herstellung unserer Butterschafe und -hasen, die wir individuell mit einer Holzform formen und verpacken. Oder unsere hausgemachte «Konfi», die Margrit Neff nach dem Familienrezept zubereitet.

 

Unsere Produktion ist auf höchstem Niveau zertifiziert (FROMARTE-Zertifikat Lebensmittelsicherheit).

 

PDF-Dokumente zum Herunterladen

 

Grafik zum Produktionsablauf

 

1. Unser Fahrer holt die Rohmilch mit unserem Molkerei Neff AG-Lastwagen bei den Bauern ab.
 

2. Von jedem Milchlieferanten wird eine Probe genommen; die Qualität der Rohmilch wird strengstens untersucht.
 

3. Für die Weiterverarbeitung wird die Rohmilch für eine kurze Zeit in gekühlten Grosstanks gelagert.
 

4. Anschliessend verarbeiten wir die Milch zu den verschiedenen Produkten. Das beinhaltet folgende Prozesse:

Separieren – In der Milchzentrifuge werden Rahm und Magermilch voneinander getrennt. Der Trennvorgang erfolgt durch Rotation: Die Bestandteile werden aufgrund der Gewichtsunterschiede der Milchinhaltsstoffe und der Zentrifugalkraft separiert. So erhält man Milch mit unterschiedlichem Fettgehalt.

Homogenisieren (bei Bedarf) – Inhaltsstoffe wie Fett werden homogen in der Milch verteilt, d.h. alle Fettkügelchen werden gleich klein. So wird verhindert, dass sie sich schwerkraftbedingt trennen. Diese gleichmässige homogene Verteilung in der Milch sorgt dafür, dass sich vor allem bei längerer Lagerung der Milchprodukte keine Rahmschicht bildet.

Pasteurisieren – Anschliessend wird die Milch kurz und schonend erhitzt (75° C für 15s). Diese Erhitzung dient zur Haltbarmachung durch Abtötung von unerwünschten krankmachenden Bakterien.

Kühlen – Vor der Weiterverarbeitung wird die Milch gekühlt.

Qualitätskontrolle – Bevor die fertigen Produkte unsere Molkerei verlassen, werden Stichproben genommen. Mitarbeiter kontrollieren die Produkte auf Geschmack, Konsistenz und Farbe. Hightech-Apparate analysieren die chemischen und mikrobiologischen Eigenschaften der Produkte. So stellen wir unsere hervorragende Produktqualität sicher.
 

5. Die fertigen Produkte werden von unseren gekühlten Transportfahrzeugen an verschiedene Kunden ausgeliefert und in die Verteilerzentrale der Migros gebracht.
 

6. Wie unsere Produkte in Ihren Kühlschrank gelangen, wissen Sie ja – dort werden sie dann wiederrum «zwischengelagert», bevor sie von Ihnen mit Genuss verzehrt werden.